Yannik Stauffer

Steffisburg, Switzerland

Ein leeres Herz und ein leerer Glaube

Ein unbekanntes Problem

Ich war schon seit einige Jahren Christ, als ich mit 16 Jahren bemerkte, dass mir etwas fehlt. Das heisst nicht, dass es mir schlecht ging. Im Gegenteil, ich erreichte meine Ziele ziemlich mühelos. Auch meine Familie stand hinter mir und ich durfte immer wieder erleben, was es bedeutet, ein gutes Leben zu führen. Trotzdem fehlte etwas. Das Dumme war: Ich wusste nicht, was es war.

Der Glaube als Religion

Mit der Zeit bemerkte ich, dass mein Problem mit meinem Glauben zusammenhing. Ich sagte selbst immer wieder, "Mein Glaube ist nicht Religion, sondern Beziehung." Aber diese Aussage war genauso leer, wie mein Herz, wenn ich Abends im Bett darüber nachdachte, wer Gott eigentlich ist. Ich kannte ihn nicht. Es war eben doch nur Religion, wenn auch mit einer besonders schönen und eleganten Tapete.

Begegnungen, die mir Hoffnung gaben

Als ich 20 Jahre alt war, wurde plötzlich alles umgedreht. Jemand kam zu mir uns sagte mir, "Gott will eine persönliche Beziehung mit dir haben und er will mit dir sprechen." In diesem Moment nahm mein Herz einen Sprung und ich begann zu verstehen, dass der Glaube eben doch eine Beziehung ist! Immer mehr Menschen kreuzten meinen Weg und erzählten mir von den Heilungen, die sie gesehen haben, als sie für Menschen beteten. Oder wie Gott ihnen Dinge über andere Menschen erzählt hat und sie dadurch ermutigt werden konnten. Mehr und mehr durfte ich dadurch Gott als Freund und guter Vater kennen lernen und mein Bild von ihm als entfernter Herrscher ablegen.

Alles ist neu

Heute ist für mich das Realität, was ich zuvor nicht für möglich gehalten hätte. Mein Herz ist voll Freude und Frieden anstelle von der Leere, welche ich Abends sonst immer fühlte. All das Gute, was ich damals bereits hatte und erleben durfte, hat sich vermehrt und ich darf aus diesem Überflüss nun weitergeben! Immer mal zwischendurch bin nun ich derjenige, der Menschen auf der Strasse ermutigt, oder sieht, wie andere durch mein Gebet geheilt werden. Jetzt bin ich derjenige, der anderen begegnet und sagt: Gott hat, ist und will mehr, als du dir je vorstellen kannst!

Auch wenn vieles äusserlich beim Alten blieb: Für mich wurde alles neu. Mein Glaube ist nun wirklich eine Beziehung und zwar eine, für die es sich lohnt zu leben!

Wie sieht es mit dir aus? Lust darauf Religion abzulegen und Gott wirklich kennen zu lernen?

— Read more —
Contact me Learn more about Jesus

Similar stories