Michel Steffen

Neuhausen am Rheinfall, Switzerland

Wer bin ich? Die Frage nach dem Sinn des Lebens

Möchtest du auch wie dein Vater Landwirt werden?

Diese Frage stellte mir ein Freund der Familie an einem warmen, sonnigen Sonntagnachmittag auf der Heubühne des Bauernhofes, wo ich aufgewachsen bin. Der Duft von frisch getrocknetem Heu war in meiner Nase als ich ein bisschen überrumpelt nach einer Antwort suchte.  Natürlich war es nicht die alles entscheidende Antwort, die von mir zu erwarten war, denn ich war ja noch ein kleiner Junge. Aber irgendwie habe ich mich dazu durchgerungen, diese Frage mit einem Ja zu beantworten.

Etwa zehn Jahre später finde ich mich wieder in der Berufslehre als Landwirt. Doch das Problem war, dass ich in den folgenden Jahren bemerkte, dass ich kein Landwirt bin und es auch nicht werden möchte. Denn ich umgebe mich lieber mit Menschen als mit Tieren.

Wer bin ich?

Wieder ein paar Jahre später stehe ich in der Saalsporthalle in Zürich. Mittlerweile bin ich 21 Jahre alt. Um mich herum sind lauter junge, begeisterte Menschen, die voller Leidenschaft Lieder mit der Liveband mitsingen. Nach der Musik höre ich eine inspirierende Predigt und anschliessend geniesse ich die Gemeinschaft mit den Leuten. Mir wird klar, so möchte ich Kirche erleben. Am Puls der Zeit und begeistert vom Leben. Eine solche Kirche in meiner Umgebung, dafür würde ich mein Leben einsetzen.

Wer bin ich?

Nach diesem für mich prägenden Erlebnis, habe ich begonnen, mich in eine kleine Kirche in meiner Umgebung zu investieren. Ich durfte in den darauffolgenden Jahren miterleben, wie aus dieser kleinen Gruppe von Menschen eine Kirche herangewachsen ist, wie ich sie mir damals erträumt habe. Auf einmal stand ich an meinem Wohnort in einer Mehrzweck Turnhalle und erlebte Kirche hier zeitgemäss und voller Begeisterung.

Zehn Jahre später, mit nun mittlerweile 31 Jahren, habe ich mich dann dazu entschieden, eine Leiterschaftsausbildung zu absolvieren. Und dann kam auf einmal wieder diese eine wichtige Frage in meinem Leben auf. Ein befreundeter Pastor fragte mich an einem Donnerstagmorgen ende November während einem Telefongespräch, ob ich mir vorstellen könnte, die Leitung seiner Kirche zu übernehmen.

Wer bin ich?

Gut fünfundzwanzig Jahre nachdem mir ein Freund der Familie die Frage gestellt hat, ob ich Landwirt werden möchte, weiss ich nun wirklich, wer ich bin. Mittlerweile bin ich mit meiner Familie umgezogen und leite eine wunderbare Kirche in Schaffhausen.

Ich bin ein Pastor.

Und nun möchte ich dich herausfordern und dir die überaus wichtige Frage stellen:

Wer bist du? 

Ich wünsche dir, dass du in deinem Leben herausfinden mögest, wer du bist. Ich wünsche dir den Mut, herausfordernde Entscheidungen zu treffen. Und ich wünsche dir, dass Gott mit deinem Leben ans Ziel kommen möge.

— Read more —
Contact me Learn more about Jesus

Similar stories