Andreas Lange

Weinfelden, Switzerland

Göttliche Herz-OP

Bilderbuch-Karriere – doch zu welchem Preis?

Die Kurve ist steil: 25 Jahre jung, dynamisch, in leitender Funktion bei einem internationalen Computerhersteller. Millionenumsätze. Unmengen Überstunden und Provisionen. Soweit die glänzende Seite der Medaille; die andere findet sich in meiner jungen Familie im neuen Einfamilienhaus.

Parallel zur steilen Karrierekurve – noch bevor ich 30 bin gründe ich ein eigenes Unternehmen, später ein zweites – verlaufen im Privatleben weitere in chronischem Auf und Ab: Meine Ehe. Die krassen Wechselbäder zwischen Honeymoon und Streit, unter denen unsere mittlerweile drei Kids zu leiden haben. Mein verkrampfter und auch gesetzlicher Glaube. Rückschläge wie der Verlust unseres vierten Kindes im 6. Schwangerschaftsmonat. Weitere folgen mit dem Auszug meiner Frau nach 21 Ehejahren samt dem damals 13-jährigen Benjamin und der Scheidung.

«Wo dein Schatz ist, da ist dein Herz»

Diese Aussage in der Bibel (Matthäus 6,21) macht mir bewusst: Mein Drang nach Anerkennung und falsche Prioritäten haben meiner Familie Materielles beschert, aber Zeit, Zuwendung und Liebe entzogen.

Auf dem Nullpunkt angekommen

Mein Leben ist erschüttert. Ich denke an eine Geschichte aus der Bibel: Einer von zwei Söhne macht sich davon, verjubelt seinen Erbvorbezug und endet als Schweinehirt. Er besinnt sich auf seinen Vater – gemeint ist Gott – kehrt zurück und erfährt das, was die Bibel als «Rettung durch Gnade» bezeichnet. Sein Vater nimmt ihn bedingungslos an und lässt für ihn eine Party steigen, während dessen Bruder im religiösen Leistungsdenken verfangen bleibt und sich selbst ausschliesst.

Ich begreife: eine "göttliche Herz-OP" habe ich nötig, denn bei Gott zählen nicht meine frommen Leistungen und mein Bemühen, Gutmensch zu sein, sondern meine Bereitschaft, zu kapitulieren und sein Angebot zur Vergebung meiner Schuld und Wiederherstellung einer Beziehung mit ihm anzunehmen.

Karriereknick nach oben

Ich gehe darauf ein, bete. Meine Abgründe werden mir bewusst, meine rebellische Haltung, mein Stolz – vermischt mit Unsicherheit und Verletzlichkeit, geschützt durch eine harte Schale. Ich bitte um Vergebung, Heilung, Erneuerung. Und der Durchbruch geschieht: Ich fühle, dass meine Schuld vergeben ist, Verhärtungen fallen weg, ich kann wieder weinen.

In der Folge bitte ich meine Kinder und meine Ex-Frau um Vergebung für mein Fehlverhalten und lerne, mir selbst zu vergeben.

Gottes Design für mein Leben setzt sich durch:

Ich erlebe Freiheit und eine nie gekannte Beziehungsqualität mit Gott, mein anerzogener Glaube wird zu einer Herzensangelegenheit.

Vom Beruf zur Berufung

Im Jahr 1998 finde ich meinen Weg vom Beruf zu meiner eigentlichen Berufung: Durch meine Medienarbeit – Medialog und www.wunderheute.tv – habe ich das Privileg, meinen Glauben an andere weiterzugeben und laufend zu sehen, wie Gott in vielen Menschen Wunder, Heilungen und Neuanfänge schafft.

Durch Gottes Gnade neue Chance

Ende 2006 lerne ich Johana kennen. Vier Jahre später heiraten wir und sind jetzt – zusammen mit Johanas Tochter Valeria – eine neue Familie. Johana unterstützt mich mit viel Herz und kolumbianischem Temperament in meiner Berufung – ganz im Sinn von dem, was wir uns für unsere Ehe vorgenommen haben: «Ich aber und meine Familie, wir wollen dem Herrn dienen.» (Josua 24,15) und «Wenn ihr für ihn lebt und das Reich Gottes zu eurem wichtigsten Anliegen macht, wird er euch jeden Tag geben, was ihr braucht.» (Matthäus 6,33)

Auch die Familie hat einen völlig neuen Stellenwert erhalten. Wie sehr freue ich mich darüber, nun auch «Opapa» (Grossvater) zu sein! Ich liebe meine Enkel, ja meine Familie von ganzem Herzen!

In der Berufung leben zu dürfen, ist ein grosses Geschenk! Mehr hierzu, siehe Medialog – Medien und Evangelisation, sowie Gebets- und Missionsdienst Christliches Team-Work International (CTWI)

Mein Name ist Andreas Lange und das ist meine Liebesgeschichte mit Gott. Hier geht's zu weiteren Love Stories mit Gott wunderheute.tv und zur berührenden Lebensgeschichte meiner Ehefrau Johana "Schussverletzung überlebt".

— Read more —
Contact me Learn more about Jesus

Similar stories

Close
Close
Close
Close