Miriam Wey

Aarau, Switzerland

Die Angst davor mein Liebstes zu verlieren..

"Schlof guet!" - und die Wohnungstür ist zu. Ich stehe alleine in meiner Wohnung, starre auf die geschlossene Wohnungstüre und höre, wie die Schritte meines Verlobten draussen im Treppenhaus leiser werden. Plötzlich überfällt mich wieder dieses mulmige Gefühl. Was, wenn ihm jetzt auf dem Heimweg etwas passiert? Tränen steigen mir in die Augen, ich setze mich auf mein Bett und diese Angst mein Liebstes zu verlieren überrollt mich. 

 

Wenn im leben schlimmes passiert

Vor einigen Monaten verstarb der Vater meines Verlobten innert kurzer Zeit ganz plötzlich an Krebs. Einige Wochen später bekam ich immer wieder Angst davor, dass mir mein lieber Verlobter weggenommen würde. Meine Zukunft, die ich mir mit ihm vorgestellt hatte, wäre weg. Vielleicht hätten wir dann Kinder, die ohne ihren Vater aufwachsen müssten. Wollte ich unter solchen Bedingungen überhaupt Kinder? An was mache ich denn eigentlich meine Zukunft fest? Was gibt mir Ruhe um normal weiterleben zu können? 

 

mein weg aus der Angst

In diesen Fragen und Ängsten erlebte ich Gott. Ich las in der Bibel, dass er die Macht hat, über Tod und Leben zu entscheiden. Gott zeigte mir, dass ich Ruhe finden kann, wenn ich mein Leben mit ihm lebe. Es wurde mir tiefer bewusst wie wichtig es ist, ihm jede einzelne Situation im Leben anzuvertrauen. Ich redete mit Jesus, der sein Leben für mich geopfert hat, über meine Gefühle und Ängste und spürte seinen tiefen Frieden in mir. 

Die Ängste sind nicht ganz weg. Noch immer mache ich mir Gedanken darüber, wie ich mit Schicksalsschlägen umgehen würde. Doch bei diesen Überlegungen bin ich mir heute sicher, dass mein Jesus mir beisteht. 

 

wovor hast du angst?

Vielleicht geht es dir bei gewissen Dingen in deinem Leben ähnlich? Gibt es Ängste in deinem Leben, mit denen du nicht fertig wirst? Auf welche Sicherheit baust du deine Zukunft auf? Ich freue mich darauf von dir zu hören! 

— Read more —
Contact me Learn more about Jesus

Similar stories